Geschichte des Falkenhofs

Gr├╝ndung

Der Falkenhof im Wisentgehege wurde 2002 von Familie Krischke gegr├╝ndet, die heute die F├╝rstliche Hofreitschule in B├╝ckeburg betreibet. Zun├Ąchst sollte es nur ein Versuch sein, um auszuprobieren, ob eine Falknerei im Wisentgehege von den Besuchern ├╝berhaupt angenommen wird.

Im Mai 2004 wurde Rouven Polep von Familie Krischke als Berufsfalkner eingestellt. Schon bald f├╝hrte er den Falkenhof eigenverantwortlich und begann die ersten eigenen Ideen umzusetzen.

Ein neuer Falkner

Mitte 2006 stand fest, dass Familie Krischke den Falkenhof im Wisentgehege nicht weiterf├╝hren wird.

Rouven Polep 2005Mehr aus der Not heraus begann Rouven Polep selber mit den Nieders├Ąchsichen Landesforsten zu verhandeln um sich schlie├člich Ende 2006 selbst├Ąndig zu machen und den Falkenhof weiter aufzubauen.

Bereits im Januar 2007 waren einige Volieren und Tagessitzpl├Ątze aufbereitet und der Greifvogelbestand konnte auf 30 Tag- und Nachtgreife aufgestockt werden.

Stillstand ist R├╝ckschritt

In den letzten Jahren haben wir den Falkenhof immer wieder erweitert. Zun├Ąchst haben wir unsere Infrastruktur optimiert und ausgebaut.

Bereits im Jahr 2007 haben wir neue Nachtkammern und Wintervolieren gebaut. Nicht lange danach fingen wir an eine Zuchtanlage zu planen. Die Pl├Ąne haben wir dann im Herbst 2008 umgesetzt. Schon 2009 konnten wir dann die ersten kleinen Erfolge in der Greifvogelzucht verbuchen.

Aber auch heute schauen wir noch weiter in die Zukunft. So gibt es noch einige Ideen die umgesetzt werden wollen. Es gibt also immer was Neues bei uns zu entdecken.

Mittlerweile beherbergt der Falkenhof im Wisentgehege ├╝ber 60 Tag- und Nachtgreife. Es ist eines unserer gr├Â├čten Anliegen,  Ihnen ein m├Âglichst breites Spektrum dieser wunderbaren und fasziniernden V├Âgel n├Ąherbringen zu k├Ânnen.

Falkenhof-News

Winterpause !

Bis zum 28. Februar 2017 finden keine
Flugvorführungen statt