Wollen die Vögel gar nicht fliegen?

Nein, die Vorstellung, ein V√∂gel m√ľsse fliegen wollen, gibt es nur im Kopf von uns Menschen. Fliegen ist keine lustige Freizeitbesch√§ftigung sondern harte Arbeit. Stellen Sie sich doch einmal vor, Sie m√ľssten Ihr eigenes K√∂rpergewicht in die L√ľfte schwingen! Fliegen kostet also viel Energie, und Energie ‚Äďin Form von Nahrung ‚Äď ist in der freien Wildbahn nur schwerlich zu beschaffen, vor allem, wenn die Beute auch noch laufen oder fliegen kann! Dies erkl√§rt dann auch, warum viele M√§usebussarde am Stra√üenrand sitzen und darauf warten, dass etwas von uns Menschen √ľberfahren wird. Das kostet diesen Vogel lediglich ein wenig Geduld und keine Energie.

Prinzipiell fliegt ein Greif also nur, wenn er

  1. auf Nahrungssuche ist.
  2. einen Partner sucht, mit dem er zur Brut schreiten kann oder
  3. sein  Revier gegen Eindringlinge verteidigen muss.
  4. wenn er die Klimazone wechseln muss, also beispielsweise nach Afrika zieht.

Daher finden es unser V√∂gel nicht schlimm, den Gro√üteil des Tages zu faulenzen, womit sie im √úbrigen auch in der Natur ca. 80 % des Tages verbringen w√ľrde. Dennoch fliegen wir unsere Greife t√§glich, um den Kreislauf in Schwung zu halten. Dies tr√§gt deutlich zur Gesundheit unserer V√∂gel bei. Ausgenommen von Training sind nat√ľrlich verletzte V√∂gel.

H√§tten Sie¬īs gewusst?

Dass Truthahngeier √ľber mehrere Kilometer Aas riechen k√∂nnen, auch wenn es unter Laub versteckt liegt.

Hinweis:

hunde_verboten.jpgBitte denken Sie daran, dass wir keine Besucherhunde auf unser Gel√§nde lassen d√ľrfen!

Falkenhof-News

Flugvorführungen

täglich außer Montags
11 Uhr und 14 Uhr

Samstags, Sonntags und Feiertagszusätzlich um 16 Uhr